Hit Enter to search or Esc key to close

Urlaub in Schweden: Nordlichter, Gletscherseen und charmante Dörfer

ab € 2.970 / pro Person Fotoworkshop-Reise zur Nordlicht Fotografie in Lappland
Durch die ursprüngliche und unberührte Natur ist das Königreich Schweden perfekt für eine Wander- oder Fotoreise geeignet. Endlos weite Wiesen, dichte Wälder und schimmernde Seen sorgen für eindrucksvolle Ausblicke und interessante Fotomotive. Doch vor allem garantieren sie Entspannung und Ruhe.
Die wichtigsten Gründe für einen Urlaub in Schweden
Schweden ist eines der beliebtesten Reiseziele in Nordeuropa. Immerhin ist es perfekt, um sich zu erholen und etwas Abstand vom hektischen Leben zu nehmen. Das liegt vor allem an den atemberaubenden Aussichten. Wo immer Sie sind, Sie sind nie weit entfernt von der wundervollen Natur. Ob Küste, Wald oder ein sympathisches kleines Dorf – Schweden bietet eine unglaubliche Kulisse. Packen Sie deshalb unbedingt Ihre Kamera ein, wenn Sie die Reise in dieses Land antreten. Im Süden punktet Schweden mit Seenlandschaften, im Norden mit Polarlichtern und klirrender Kälte. Die Weite der Wälder und Wiesen erzeugt ein Gefühl von Unendlichkeit und Zeitlosigkeit. Weil es trotzdem ein gut ausgebautes Bahnnetz und viele Straßen gibt, sind Rundreisen in Schweden sehr gut möglich. Sportfreunde können hier nicht nur angeln oder wandern, sondern sich sogar am Eisklettern oder an Husky-Schlittenfahrten versuchen.
Große Ziele für Naturreisen in Schweden
Die beliebteste Urlaubsregion in Schweden ist Småland. In den weitläufigen Landschaften verstecken sich neben Wäldern, schimmernden Seen auch Wanderwege und ruhige Landstraßen, auf denen Sie toll Fahrrad fahren können. Hier gibt es auch die kleinen, roten Häuser, die Astrid Lindgren so berühmt machte! Noch dazu kommen über fünftausend Gewässer zum Angeln oder Paddeln. Wer mit Kälte gut auskommt, der kann stattdessen auch nach Lappland fahren. Dort können Sie von November bis April die eindrucksvollen Nordlichter sichten, die eine ganz besondere Erfahrung darstellen. Im Sommer hingegen gibt es durch die Mitternachtssonne fast zu jeder Zeit Tageslicht. In Lappland leben kaum Menschen, stattdessen gibt es ausgedehnte Waldgebiete. Deshalb heißt die Region auch die “letzte Wildnis Europas”. Für Wanderreisen nach Schweden eignet sich besonders der Sarek-Nationalpark in Lappland. Mit seinen 2000 Quadratkilometern Fläche wurde er sogar zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Die Landschaft glänzt mit Gebirgszügen von bis zu 2000 Metern Höhe, Gletscherseen und wild rauschenden Flüssen. Auch Bären, Luchse und Elche finden in den Wäldern ihr Zuhause. Zuletzt können Sie an der Westküste des Landes Fischerdörfer an glatten Granitfelsen finden. Probieren Sie hier unbedingt die Meeresfrüchte! Hier gibt es nämlich Austern, Hummer und Garnelen in der Überzahl – und noch dazu das einzige Korallenriff Schwedens. Und wenn Sie eine Tour mit dem Kajak unternehmen, entdecken Sie vielleicht sogar Seehunde.

Informationen über Schweden

Stockholm Klima
Klimatabelle für Stockholm, Schweden
Klima Abisko
Klimatabelle für Abisko, Schweden

Lage:
Schweden liegt im Norden Europas und macht gemeinsam mit Norwegen, Dänemark und Teilen Finnlands Skandinavien aus.

Visa
Deutsche Reisende, die in Schweden weniger als 90 Tage unterwegs sind, müssen kein Visum beantragen und können frei einreisen. Allerdings ist es Pflicht, ein gültiges Ausweisdokument mit sich zu führen. Dabei kann es sich um einen Reisepass oder Personalausweis handeln, wichtig ist nur, dass dieser noch mindestens drei Monate über das Reisedatum hinaus gültig ist.

Flughafen
Die drei größten Flughäfen des Landes finden sich in Stockholm, Nyköping und Göteborg. Hier landen die meisten der täglichen Flüge in das Land. Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe kleinere Flughäfen in Städten wie Malmö, Karlstad oder Helsingborg.

Flugzeit
Die Flugzeit von Frankfurt am Main nach Stockholm beträgt rund zwei Stunden.

Fluglinien
Von Deutschland aus fliegt eine Vielzahl an Fluglinien nach Schweden. Dazu gehören unter anderem Lufthansa, Ryanair, Eurowings oder Norwegian Air International.

Beste Reisezeit
Die beste Reisezeit nach Schweden ist in den warmen Sommermonaten von Mai bis September. Winterurlauber können aber auch Januar und Februar ins Auge fassen. Im Sommer sollte allerdings beachtet werden, dass aufgrund der Nähe zum Polarkreis die Nächte nur ein paar Stunden dauern, während es im Norden des Landes mitunter gar nicht dunkel wird. Im Dezember ist dann das Gegenteil der Fall.

Zeitverschiebung
Schweden und Deutschland befinden sich in der gleichen Zeitzone, sodass es keine Zeitverschiebung gibt.
 
Impfungen
Reisenden nach Schweden werden keine besonderen Impfungen empfohlen. Auch gibt es keine Pflichtimpfungen, die vor einer Reise vorgeschrieben sind.

Landessprache
Schwedisch

Währung
In Schweden wird mit Kronen bezahlt. Ein Euro entspricht etwas mehr als zehn Kronen. Als Reiseinformationen für Schwedenist allerdings zu beachten, dass oft auch kleinste Beiträge mit Kredit- oder EC-Karten bezahlt werden und mitunter gar keine Bargeldzahlung möglich ist. 

Klima in Schweden
In Schweden herrscht ein relativ mildes Klima mit vergleichsweise viel Niederschlägen, die sich über das ganze Jahr über verteilen können. Es gibt jedoch auch immer wieder längere Trockenperioden.

Vom Klima her lässt sich das Land in drei Regionen einteilen. In Mittel- und Südschweden herrschen kurze aber kalte Winter und vergleichsweise warme Sommer mit viel Sonne. Auch im Nordosten sind heiße Sommermonate keine Seltenheit, allerdings sind hier die Winter länger und noch kälter als im Süden oder in der Mitte des Landes. Im hohen Norden macht sich dann die Nähe zum Nordpol am stärksten bemerkbar. Die Winter sind sehr kalt und lang und der Schnee bleibt in höheren Lagen sogar bis in den Sommer liegen. Der Sommer selbst fällt zudem nur sehr kurz aus und auch die Temperaturen erreichen selten hohe Werte.