Hit Enter to search or Esc key to close

Urlaub in Griechenland, wo die Götter zu Hause sind

Griechenland, einst Zentrum der Antike und Heimat berühmter Philosophen und der pantheistischen Götterwelt, ist bis heute ein faszinierendes Land mit vielen Gesichtern geblieben. Naturreisen in Griechenland sind unvergessliche Erlebnisse, egal ob Sie die Halbinsel Peloponnes, die größte Insel Kreta oder eine der vielen kleineren Inseln besuchen. Nahezu jeder Flecken des wunderbaren Landes atmet Geschichte und ist doch auch ganz gegenwärtig mit seinen Naturschönheiten und den gastfreundlichen Bewohnern. Wer einmal hier war, möchte immer wiederkehren und beim Wandern in Griechenland weitere Facetten erkunden.
Faszinierende Stätten und zauberhafte Landschaften
Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll, wenn man all die faszinierenden Stätten und zauberhaften Landschaften Griechenlands aufzählen möchte. Wer einen Urlaub in Griechenland plant, sollte ein bestimmtes Ziel in den Blick nehmen und sich dort lieber genauer umschauen. Wandern in Griechenland lohnt sich auf den Kykladen ebenso wie in Attika, Makedonien oder auf den Inseln Rhodos, Samos und Thassos. Überall finden Sie antike Hinterlassenschaften. Mehr als 2000 Jahre alte Tempel und Theater werden Sie auch heute noch in den Bann schlagen. Die Bauwerke sind überall wohlüberlegt in die Landschaft eingefügt. Naturreisen in Griechenland sind so immer auch Kulturreisen, denn beides geht beinahe spielerisch ineinander über. Neben den sonnenbeschienenen Landschaften mit teils üppiger Vegetation lockt vielerorts in Griechenland natürlich auch das blaue Mittelmeer. Ein Urlaub in Griechenland kann daher durchaus auch als Inselhopping geplant werden.
Wandern in Griechenland auf den Spuren der Antike
Wenn Athen der Ausgangspunkt Ihrer Reise ist, sollten Sie sich einen Besuch des Altstadtviertels Plaka, aber auch des berühmten Burgbergs Akropolis mit dem Parthenon nicht entgehen lassen. Die Anlage zählt mit Recht zum Weltkulturerbe der UNESCO. Vom Athener Hafen aus gelangen Sie im Handumdrehen auf viele attraktive griechische Inseln, die für Naturreisen in Griechenland bestens geeignet sind. Auch die zweitgrößte griechische Stadt Thessaloniki hat als Ausgangspunkt einer Reise ihren Reiz. Thessaloniki war einst römisch und später jüdisch geprägt und bietet römische Hinterlassenschaften, prächtige Straßenzüge mit Bauwerken des 19. Jahrhunderts und lebhafte Marktviertel, wo Kunsthandwerk, Früchte, Gemüse und frischer Fisch angeboten werden. Ein Urlaub in Griechenland ist voller Überraschungen und Glücksmomente.
Naturreisen in Griechenland sind Entdeckungsreisen
Naturreisen in Griechenland sind wegen des milden Wetters von Frühjahr bis in den Spätherbst lohnenswert. Ein Urlaub in Griechenland wird nie wie der andere sein. Wenn Sie beispielsweise den Olymp, den Sitz von Zeus und anderen griechischen Göttern, besteigen, wird das ein nahezu alpines Erlebnis sein. Beim Wandern in Griechenland auf den zahlreichen Inseln werden Sie feststellen, dass jede Insel ihren ganz eigenen Charakter hat. Es gibt noch viel ursprüngliche Landschaft und traditionelle Dörfer. Selbst berühmte Stätten wie Delphi oder das antike Olympia sind frei zugänglich und man träumt dort ganz ungestört von einer vergangenen Welt.

Unsere Griechenland Naturreisen

Informationen über Griechenland

Klima Thessaloniki
Klimatabelle für Thessaloniki, Griechenland
Klima Athen
Klimatabelle für Athen, Griechenland

Lage:
Griechenland liegt in Südeuropa am östlichen Mittelmeer. Es grenzt an Bulgarien, die Türkei, Makedonien und Albanien. Neben dem Festland gehört auch eine Vielzahl von Inseln wie Kreta, Euböa oder Rhodos zum Staatsgebiet.

Visa
Da Griechenland ein Mitglied des Schengener Abkommens ist, benötigen deutsche Reisende kein Visum.

Flughafen
Die wichtigsten Flughäfen des Landes finden sich in Athen und Thessaloniki. In der griechischen Hauptstadt liegt mit dem Athen-Eleftherios Venizelos der größten Flughafen Griechenlands, der ein jährliches Passagieraufkommen von rund 25 Millionen Reisenden hat. Dahinter folgt der Makedonia Airport in Thessaloniki mit 9 Millionen Fluggästen. Zudem gibt es eine Reihe von Flughäfen auf den Inseln Griechenlands wie Heraklion und Chania auf Kreta, die besonders für den Tourismus von Bedeutung sind.

Flugzeit
3 Stunden von Frankfurt am Main nach Athen.

Fluglinien
Eine Vielzahl an Fluglinien fliegen nach Griechenland. Die wichtigsten sind Eurowings, Aegean Airlines und Lufthansa.

Zeitverschiebung
Griechenland ist Deutschland eine Stunde voraus.

Beste Reisezeit
Die beste Reisezeit für Griechenland sind die Monate April bis Juni und September bis November. In dieser Zeit herrschen stabile warme Temperaturen. Dagegen wird es in den Hochsommermonaten Juli und August sehr heiß mit Temperaturen von teilweise über 40 Grad.

Impfungen
Für Reisen nach Griechenland sind keine konkreten Impfungen verpflichtend vorgeschrieben. Trotzdem lohnt sich vor der Reise ein Blick in den Impfpass, um sicherzustellen, dass keine Standardimpfungen aufgefrischt werden müssen. Darüber hinaus wird von Experten eine Hepatitis-A-Impfung empfohlen.

Landessprache

Griechisch 

Währung
Euro (Zeichen € ). EUR 

Klima in Griechenland
Es herrscht ein mediterranes Klima, wobei es im gebirgigen Norden kühler ist als im eher flachen Süden und auf den Inseln des Landes. Grundsätzlich gibt es Griechenland drei Jahreszeiten. Der Frühling von Mitte März bis Mitte Mai fällt relativ kurz aus mit Temperaturen im Bereich von 10 bis 14 Grad. Anschließend folgt ein langer und heißer Sommer, der bis in den Oktober hineinreicht. Die Durchschnittstemperaturen liegen bei 26 bis 32 Grad, in den heißen Monaten im Juli und August werden aber auch Spitzenwerte von bis 45 Grad erreicht. Von November bis März herrscht danach eine milde Regenzeit mit Temperaturen von 10 bis 15 Grad.

Für die Reiseinformationen für Griechenland sind auch die Niederschläge interessant. Im Schnitt fallen zwischen 400 und 1.000 mm pro Jahr, der Großteil davon in den Wintermonaten. Die Sommer sind dagegen sehr trocken und es sind kaum Regenfälle zu beobachten. Zudem fällt im Norden durchschnittlich mehr Regen als im Süden. In den nördlichen Gebirgsregionen kann es im Winter auch zu Schnee kommen. Der sonnigste Ort des Landes ist die Insel Kreta mit rund 300 Sonnentagen im Jahr.

Datenschutz
ADT Natur und Fotoreisen by African Dreamtravel, Besitzer: Annemarie Braun (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
ADT Natur und Fotoreisen by African Dreamtravel, Besitzer: Annemarie Braun (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.