Hit Enter to search or Esc key to close

Urlaub auf Madeira - Die Schönheit der Blumeninsel

Madeira- "die Blumeninsel"

Blumeninsel”- “Frühlingsinsel”- “Wanderinsel” Geschaffen aus Sonne, Meer und Legende zeigt sich die Insel
11 Tage
4-8
Urlaub auf Madeira

MADEIRA “Perle im Atlantik”

“Blumeninsel”- “Frühlingsinsel”- “Wanderinsel” Geschaffen aus Sonne, Meer und Legende zeigt sich die
8 Tage
4-8
Urlaub auf Madeira

Unsere Madeira Natur - und Wanderreisen

Madeira liegt gut 950 Kilometer südwestlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon
. Bis zur marokkanischen Küste sind es knapp 740 Kilometer. Erfahren Sie hier, was die Blumeninsel so einzigartig macht.
Kurze Geschichte der Insel
Die Geschichte Madeiras reicht mindestens bis ins sechste vorchristliche Jahrhundert zurück. Damals wurde die Insel durch das Volk der Phönizier entdeckt. Später geriet Madeira lange Zeit in Vergessenheit und wurde erst im 15. Jahrhundert durch die portugiesischen Seefahrer um João Gonçalves Zarco wiederentdeckt. Ab 1420 wurde die Insel dann von Portugiesen besiedelt. SOmit wurde aus Madiera die erste außereuropäische Insel, die dauerhaft von Europäern besiedelt war. Mitglied der EU ist Madeira seit dem Beitritt Portugals im Jahr 1986. Heute gehört die Insel zu den beliebteste Urlaubszielen Europas. Das liegt unter anderem an der einzigartigen Naturlandschaft des Eilands.
Naturreisen auf Madeira
Sie wollen mal so richtig ausspannen? Dann sind Naturreisen auf Madeira genau das Richtige für Sie. Die Insel erwartet Sie mit einer vielseitigen wie einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Neben den Azoren gehört Madeira zu den Inselgruppen Portugals mit der größten Artenvielfalt. Besonders sehenswert ist zum Beispiel die Küstenzone mit niedrigen Sträuchern, Sukkulenten und Sträuchern. Hier wachsen unter anderem Dickblatt- und Wolfsmilchgewächse. Eine ihrer wohl schönsten Seiten zeigt die Insel im Lorbeerwald Laurisilva. Der bedeckt etwa ein Fünftel der Insel und beherbergt Arten wie den Kanaren- oder Azoren-Lorbeer aber auch den Madeira-Lorbeer, Holunder oder die Kanaren-Stechpalme. Ein weiteres Naturerlebnis ist Madeiras Heidewald. Er befindet sich zwischen dem Hochgebirge und dem Lorbeerwald. Besonderes Highlight ist hier die Madeira-Heidelbeere. In den Hochlagen der Insel finden sich Vogelbeerbäume, Zedern-Wacholder und das charakteristische Madeira-Veilchen. Ebenso häufig kommt der Madeira-Natternkopf vor. Dieser wird auch als der “Stolz Madeiras” und wird Ihnen auf einer Naturreise über die Insel immer wieder begegnen, ebenso wie Madeirische Buchfinken, Madeira-Eidechsen oder Brilleneidechsen. Mit etwas Glück können Sie auch Mönchsrobben vor der Küste beobachten. Am besten lernen Sie die Insel beim Wandern auf Madeira kennen.
Wandern auf der Blumeninsel
Ob ein Spaziergang entlang der charakteristischen Bewässerungskanäle, den Levadas, oder eine anspruchsvolle Bergtour: Wandern auf Madeira ist seit jeher beliebt. Bei einer Wanderung entlang der Levadas erwarten Sie beinahe hinter jeder Kurve neue Sinneseindrücke. Das reicht von der schwindelerregenden Kletterpartie entlang schroffer Klippen bis zu einem imposanten Wasserfall. Vom Pico Ruivo aus haben Sie außerdem einen der atemberaubendsten Ausblicke über die Atlantikinsel. Den Gipfel des gut 1.860 Meter hohen Berges erreichen Sie nach einer mehr oder weniger anstrengenden Bergtour. Auf Madeira finden SIe ein gut ausgebautes Netz von Wanderwegen. Diese sind mit PR1 bis PR20 gekennzeichnet. Die meisten von ihnen sind keine Rundwanderwege, doch alle von ihnen versprühen ganz besonderen Charme. Lernen Sie die Blumeninsel Madeira bei ausgedehnten Wanderungen und schönen Spaziergängen kennen.

Informationen über Madeira

Klima Ponta Delgada
Klimatabelle für Ponta Delgada, Madeira
Klima Funchal
Klimatabelle für Funchal, Madeira
Lage:
Madeira, die Hauptinsel der gleichnamigen Inselgruppe einer autonomen Region, gehört zu Portugal und liegt vor der Nordküste Afrikas im Atlantischen Ozean. Die kleine Schwesterinsel von Madeira, Porto Santo, liegt ca. 40 km nordöstlich von Madeira.
Visa
>Madeira gehört zu Portugal und somit zur EU, daher benötigen Reisende aus Deutschland lediglich Ihren Personalausweis.
Flughafen
Der Flughafen Madeiras befindet sich in der Hauptstadt Funchal und wird von deutschen Flughäfen aus mehrmals wöchentlich direkt angeflogen.
Flugzeit
Frankfurt – Funchal rund 4,25 Stunden.
Fluglinien
TAP Air Portugal, Lufthansa, British Airways, Swiss etc.
Zeitverschiebung
Eine Stunde nach deutscher Zeit.
Beste Reisezeit
Madeira ist durch die verschiedenen Klimazonen, die auf der Insel herrschen, ein klares Ganzjahresreiseziel. Nicht umsonst wird die Insel auch «Insel des ewigen Frühlings» oder «Blumeninsel» genannt. Besonders in den Frühlingsmonaten ist die Insel ein einziges großes Blumenmeer mit üppiger Vegetation und wundervollen Farben. Die wärmste und sonnigste Reisezeit, um Madeira zu erleben, ist im Allgemeinen von April bis Oktober, die Hochsaison vor allem in den in Monaten Juli und August. In dieser Zeit sind die Wassertemperaturen sehr warm und die Lufttemperatur ist angenehm und auch im Hochsommer mit ca. 25 Grad nicht zu heiß.
Impfungen
Für die Einreise nach Portugal und den Inseln sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
Landessprache
Portugiesisch
Währung
Die Währung auf Madeira ist, ebenso wie in Portugal, der Euro.
Klima auf Madeira
Die Insel ist von unterschiedlichen Klimazonen geprägt – im Süden um die Hauptstadt Funchal herrscht subtropisches Klima und der Norden wird eher mit Niederschlag verwöhnt. Diese klimatischen Bedingungen hat Madeira den diversen, je nach Jahreszeit dominanten Winden zu verdanken. Dominiert im Sommer der warme Passatwind aus Nordosten, so ist es im Winter der tendenziell feuchte Westwind. Die Temperaturen erreichen im Sommer um die 25 Grad und sinken im Winter nur auf knapp 19 Grad. Selbst an sehr kühlen Wintertagen fällt die Tagestemperatur kaum unter die 13 Grad Marke. Madeira ist im Winter regenreicher als im Sommer, wobei es auf der Insel maximal um die sechzig Tage im Jahr regnet. Sonnenstunden finden sich dafür in Fülle – im Sommer scheint sie ca. 7 – 8 Stunden täglich. Der Name Sonneninsel ist ganzjährig Programm. Die Wassertemperatur ist durch das warme Klima durchgehend angenehm. Im Frühjahr beträgt die Wasserdurchschnittstemperatur meist angenehm erfrischende 17 Grad, im August und September kann sie auf bis zu 23 Grad ansteigen. Gut zu wissen: Madeira liegt mitten im Atlantik, besitzt jedoch kaum Strände. Teilweise fallen die Felsen schroff ab ins Meer bzw. die wenigen Strände, die Madeira besitzt, sind eher steinig als sandig. Auf Madeira gibt es anstelle von weißen Sandstränden, wie man sie beispielsweise auf der Nachbarinsel Porto Santo finden kann, zahlreiche künstlich angelegte Meeresschwimmbecken, um das klare Wasser des Atlantiks zu genießen.
Datenschutz
ADT Natur und Fotoreisen by African Dreamtravel, Besitzer: Annemarie Braun (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
ADT Natur und Fotoreisen by African Dreamtravel, Besitzer: Annemarie Braun (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.